Eine inspirierende Werte-Safari auf den Petersberger Trainer-Tagen 2017

„Werte-Safari“: Bildgebender Ansatz macht Unternehmenskultur sichtbar

Petersberger Trainertage 2017

Interaktive Werte-Fotoshootings vermitteln, beleben, verankern Unternehmenswerte

Auf der Suche nach einer Möglichkeit, die viel beschworene Unternehmenskultur mitsamt existierenden oder neu einzuführenden Wertesystemen sichtbar und damit „behandelbar“ zu machen, entwickelte Jos Donners für Manager und Berater „Werte-Safari“ als Arbeitsweise, um Menschen in puncto Wertevorstellungen hinter die Stirn zu schauen.
Z.B. während Change-Management begleitenden Maßnahmen werden Führungskräfte und Mitarbeiter auf Fotosafari geschickt und liefern ihre Sicht auf den zuvor festgelegten Unternehmenswerts als Foto ab. Analyse, kreative Prozesse, die Belebung sowie die gewünschte Verankerung der Werte erfolgen in Team-Gesprächen sowie unter Einsatz neuer Medien.


Unternehmenskultur leben zu können, das Vermitteln gewünschter Werte, die gesamten Prozesse der Sozialisation innerhalb eines Unternehmens stellen nicht zuletzt deswegen eine große Herausforderung dar, da am Menschen – und obendrein an mehreren Menschen zugleich – gearbeitet wird.

Es existieren viele Modelle, die sich theoretisch und wissenschaftlich-analytisch mit Unternehmenskultur und –wertesystemen beschäftigen.

Ungeachtet der theoretischen Herangehensweise gilt es, neben harten Faktoren wie Strategien, Strukturen, Systemen vor allem auch die bislang unsichtbaren – aber so maßgeblichen, weichen Einflussfaktoren wie „Werte“ (z.B. Respekt, Kundennähe, flache Hierarchien, kreative Freiräume, Kommunikation auf Augenhöhe) auf dem Radar zu haben, wenn unternehmenskulturell einheitlich und erfolgreich agiert werden soll.

„Daher“, so weiß Jos Donners, „ist es relevant für den Unternehmenserfolg, Werte bzw. wie der einzelne oder ein Team sie versteht, sieht und empfindet, einmal sichtbar und damit „behandelbar“ zu machen.“

Der Ansatz der „Werte-Safari mit interaktiven Werte-Fotoshootings“ wurde bereits erfolgreich eingesetzt u.a. während des Change Management Prozesses bei Galeria Kaufhof. Gemeinsam kam man zu dem Resultat: „Die von Mitarbeitern aktiv selber gemachten Fotos mit eigenen Inszenierungen inklusive „Nachbearbeitung“ sind nachhaltiger als 1.000 Worte, wenn sie nur als Floskeln begriffen werden.“

Resultate des innovativen bildgebenden Ansatzes

Dank „Werte-Safari mit interaktiven Werte-Fotoshootings“ gelingen während des Shootings selbst sowie während der Analyse der Fotos:

  • Visualisierung der Wertvorstellungen/Problematiken („Blick hinter die Stirn“)
  • Visualisierung der Änderung der Wertvorstellungen („Sichtbarmachung von Umdenkprozessen“)
  • Belebung: Werte leben durch Aktivsein und Mitmach-Gedanke
  • Materialschaffung für Diskussion der Wertvorstellungen (Fotos sind harte Fakten; neuer Kommunikationsansatz)
  • Perspektivwechsel
  • Ingangsetzung kreativer Prozesse (Aktivierung beider Gehirnhälften)
  • Weckung kreativen Potentials
  • Einsatz neue Medien (Moderne Welt; Abstimmung über Facebook-Likes; ggfls. Erstellung eigener Website mit eigenem Bildmaterial)
  • Aktivierung „aller“ Sinne zugunsten Verankerung der Werte
  • Nachhaltigkeit sichern dank hohem Erinnerungswert (Fotobildbände mit eigenen Shots kommen zur Verteilung )
  • Sympathiefaktor: Spaß und Freude am aktiven Tun (statt „Predigten“ zu hören)
  • Höherer Wertekonsens als mit nicht bildgebenden Maßnahmen

Die MAK entwickelt seit mehreren Jahren erfolgreich neue, innovative Training-Methoden. Sie gehört damit zu den wenigen Trainingsakademien in Deutschland. Außerdem bietet sie regelmäßig Trainings und Seminare in den Bereichen Mitarbeiterführung, Teamentwicklung, Kommunikation und Verkauf an.

Mehr Infos und anmelden hier…